Loading...

VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4110

Zukünftig ab 27.04.2019 (Ausgabedatum 11/2018):

BDEW Mittelspannungsrichtlinie i.V.m. 4. Ergänzung wird durch die „VDE-Anwendungsregel VDE-AR-N 4110“ ersetzt.

Übergangsregelung zur Anwendung der VDE-AR-N 4110:

EnWG, § 118 Absatz 25:

„Stromerzeugungsanlagen im Sinne der Verordnung (EU) 2016/631 sind als bestehend anzusehen, sofern sie bis zum 30. Juni 2020 in Betrieb genommen wurden und für sie vor dem 27. April 2019

1. eine Baugenehmigung oder eine Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz erteilt wurde oder

2. der Anschluss an das Netz begehrt wurde und eine Baugenehmigung oder eine Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz nicht erforderlich ist.“

Ihr Anlagenzertifizierer im Wind-, Sonnen- und Bioenergiebereich

 

WindEnergy Hamburg 2018 – MKH Greenergy Cert GmbH als Aussteller vor Ort

Moin Moin!!

Das MKH Greenergy Cert GmbH-Team bereitet sich auf die Messe WindEnergy Hamburg am 25. – 28. September 2018 vor.

Wir freuen uns bereits darauf, Sie in Halle A4 am Stand 318 zu begrüßen und Ihnen Neuigkeiten bezüglich z.B. der neuen Mittelspanungsrichtlinien (VDE-AR-N 4110), Anlagenzertifizierung, Konformitätserklärung und weiterer Themen aus dem Bereich Netzintegration persönlich vorstellen zu dürfen.

Schreiben Sie uns dazu gerne eine E-Mail und vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

Ihr Anlagenzertifizierer im Wind-, Sonnen- und Bioenergiebereich

KWK für die Wärmewende

Mit einer Kombination aus Kraft-Wärme-Kopplung und erneuerbarem Strom lässt sich die Wärmewende besser bewältigen als mit einer reinen Stromlösung, zeigt eine neue Studie.

Hier geht wreiter…KWK für die Wärmewende

Biogasanlagen & Flexibilitätsprämie

Biogasanlagen können flexibel und bedarfsabhängig geregelt werden, und so die Differenz zwischen Stromverbrauch und fluktuierender Einspeisung aus anderen erneuerbaren Energien ausgleichen.

Als Betreiber einer Biogasanlage stößt man immer wieder auf die Flexibilitätsprämie („Flexprämie“) und stellt sich zwangsläufig die Frage: Ist das auch etwas für meine Anlage?

Um zu einer Entscheidung zu kommen, muss man allerdings erst einmal verstehen, was sich hinter dem Begriff der Flexibilitätsprämie verbirgt.

Bestandsanlagen, die vor dem 01.08.2014 in Betrieb genommen wurden, erhalten je zusätzlich installiertem Kilowatt Strom pro Jahr 130 Euro – vorausgesetzt, man bewegt sich im Rahmen der Höchstbemessungsleistung.

Eine Formel mit der genauen Berechnung finden Sie hier.

Die Flexibilitätsprämie ist ein finanzieller Anreiz und fördert den Zubau bis zu einer Leistung von 1350 MW – das bedeutet: es erhalten so viele Biogaserzeuger die Prämie, bis die Summe der neu zugebauten Anlagenleistung 1350 MW übersteigt. Ist diese Leistung erreicht, werden laut aktuellem Stand weitere Investitionen nicht mehr durch die Flexprämie gefördert.

Ihr Anlagenzertifizierer im Bioenergiebereich

12. bis 15. September 2017 – MKH vor Ort als Aussteller auf der HUSUM Wind 2017

Moin Moin!!

Das MKH Greenergy Cert GmbH-Team bereitet sich von 12. bis 15. September als Aussteller auf der HUSUM Wind 2017 vor.
Husum Wind zählt seit über 25 Jahren als Treffpunkt, Werkbank und Schaufenster der Windbranche.

Bei diesem Top-Event ist MKH Greenergy Cert GmbH ist auch in diesem Jahr als Aussteller vor Ort dabei.

Wir freuen uns bereits darauf, Sie an Halle 3 Stand A11 zu begrüßen und Ihnen Neuigkeiten bezüglich der Anlagenzertifizierung und der Netzanschlussrichtlinien (u. a. Verordnung zum Nachweis elektrotechnischer Eigenschaften von Energieanlagen (NELEV), Technische Anschlussregeln Mittelspannung (VDE-AR-N 4110)) persönlich vorstellen zu dürfen.
Schreiben Sie uns dazu gerne eine E-Mail oder rufen Sie uns auch gerne unter + 49 (0) 171 20 20 558 an und vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit uns!

Vorbeischauen lohnt sich!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Messestand.

Ihr Anlagenzertifizierer im Wind-, Sonnen- und Bioenergiebereich